Über mich

Schon als Kind war ich von Puppen begeistert. Nachdem meine vier Kinder flügge geworden sind und ich wieder etwas mehr Freizeit für mich hatte, gönnte ich mir 1995 einen Puppenkurs,in dem man lernen konnte, Stoffpuppen herzustellen. Abends kam ich mit einem selbstgefertigten wunderschönen Puppenkind von diesem Kurs nach Hause. Ich besuchte noch zwei weitere Kurse und dann hatte mich das "Puppenfieber" vollends gepackt. Zuerst waren es nur ein paar Puppen, doch so nach und nach wurde mein Arbeitszimmer zu meiner kleinen Puppenwelt, in der immer Ruhe und Frieden war. Dann fing ich an, mit Freundinnen eigene Kurse zu machen. Außerdem hatte ich viel Freude daran, meine Puppenkinder liebevoll zu arrangieren und sie im Bild festzuhalten. 

Nachdem ich meine Puppen dann zum ersten Mal zu einem Adventsverkauf öffentlich anbot und mir viele Kunden sagten, dass meine Puppen bezaubernd seien, war meine "Bezaubernde Puppenwelt" geboren. Im Jahre 1998 meldete ich dann ein Gewerbe an. So verwirklichte ich nach und nach auch immer mehr eigene Ideen und den unverkennbaren Stil beim Bemalen des Gesichtes und dem Gesichtsausdruck, der die einzelnen Puppenkünstlerinnen unterscheidet. Da der Wunsch nach Puppen mit gestickten Gesichtern immer größer wurde, biete ich inzwischen beide Arten an.


Meine Mutter schrieb mir einen wunderschönen Spruch in mein Poesiealbum: 

Freundlich sein, ein stilles Lächeln
und ein liebes Wort, nicht mehr!
Ach, es sind so kleine Dinge,
und doch wiegen sie so schwer.

Und ich denke, es ist dieses stille und zufriedene Lächeln, das die meisten meiner Puppen haben, was so viele fasziniert. 


es ist so leicht ein kleines Lächeln zu verschenken

fang es auf und du spürst ein fröhlich tanzendes Licht in deinem Gesicht

du glaubst, dass dich der Sonnenschein küsst

und es macht dich reich für alle Zeit

und manchmal

ja manchmal erfüllt dir ein Lächeln sogar einen Traum

Page Created with OptimizePress